Petra Gehring

ist seit 2002 Professorin für Philosophie am Institut für Philosophie der TU Darmstadt. Sie studierte Philosophie, Politikwissenschaften und Rechtswissenschaft in Gießen, Marburg und Bochum, lehrte und forschte an den Universitäten Bochum und Hagen.

Publikationen (Auswahl)

  • Parrhesia, Zürich, diaphanes 2012.
  • Raumprobleme. Philosophische Perspektiven (Hg. mit Suzana Alpsancar und Marc Rölli), München, Fink 2011.
  • Theorien des Todes: Zur Einführung, Hamburg, Junius 2010 (2. Auflage 2011, 3. Auflage 2013).
  • Michel Foucault, Geometrie des Verfahrens. Schriften zur Methode, Frankfurt a.M., Suhrkamp 2009.
  • Traum und Wirklichkeit. Zur Geschichte einer Unterscheidung, Frankfurt a.M, New York, Campus 2008.
  • Ambivalenzen des Todes. Wirklichkeit des Sterbens und Todestheorien heute (Hg. mit Marc Rölli und Maxine Saborowski), Darmstadt, Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2007.
  • Was ist Biomacht? Vom zweifelhaften Mehrwert des Lebens, Frankfurt a.M, New York , Campus 2006.
  • Foucault – Die Philosophie im Archiv, Frankfurt a.M, New York, Campus 2004.